Ayurveda

„Die Wissenschaft vom gesunden, langen Leben“

Grundsätzliches

Ayur = das Leben ✦ veda = Wissen

 

…daher heißt Ayurveda so viel wie „das Wissen vom Leben“ und gilt als eine der wichtigsten Lehren der gesunden Lebensführung.  Die Sicht dieser aus Indien stammenden Lehre ist ganzheitlich, bezieht also den gesamten Menschen mit seinen vielen Facetten mit ein. Ayurveda umfasst Methoden der Ernährung, der Massage, der Therapie sowie Yoga und Meditation. Trotz dieser multimodalen Herangehensweise ist Ayurveda letztendlich eine sehr einfache Heilmethode; nämlich in dem Sinne, als dass der Patient meist nur Kleinigkeiten in seiner Lebensweise ändern muss, um einen spürbaren Anstieg des Wohlbefindens zu erzielen. Der Spirit dieser Heilmethode und die sich daraus ergebenden Effekte lassen sich in einfachen Worten zusammenfassen:
 "Es ist die Kunst, gesund zu leben und sanft zu heilen. Ein stabiles inneres Gleichgewicht ist die Grundlage vollkommenen Wohlbefindens, natürlicher Schönheit und dauerhafter Gesundheit."

5 Sinne - 5 Elemente

Die fünf Elemente Äther, Luft, Feuer, Wasser, Erde sind Grundbausteine des Kosmos. Diese Bausteine finden wir auf der körperlichen wie auch der geistigen Ebene des Menschen. Durch diese Elemente sind wir in unserer körperlichen Funktion und Verhaltensweise sowie in unseren Einstellungen beeinflusst. Wir nehmen die Welt und uns selbst mit unseren fünf Sinnen wahr.

Äther

Leichtigkeit, Freiheit Hören
Luft Bewegung, Veränderung Spüren
Feuer Wärme, Organisation Sehen

Wasser

Fließen, Sensibilität Schmecken

Erde

Stabilität, Erinnerung Riechen

3 Doshas

Bioenergien des Körpers ✦ 3 Gunas ✦ Geistige Eigenschaften

Vata,  Pitta  und Kapha sind die bestimmenden Qualitäten im Ayurveda.
Nach ayurvedischer Lehre ist jeder Organismus eine individuelle Kombination dieser drei Doshas, zu unterschiedlichen Anteilen. Bei den Doshas handelt es sich nicht um unumstößliche Komponenten, vielmehr befinden sie sich in ständiger Veränderung, abhängig vom Lebensalter, der aufgenommenen Nahrung, den Tages- und Jahreszeiten, sowie von Gefühlen. Sie steuern und regulieren alle körperlichen und geistigen Vorgänge. 


✦ Vata ist unser Bewegungsprinzip, verantwortlich für das Nervensystem, die Atmung und jegliche Bewegungungen im Körper.
✦ Pitta ist unser Stoffwechselprinzip, verantwortlich für die Verdauung, die Sekretion und unsere Körpertemperatur.
✦ Kapha ist das Strukturprinzip, verleiht dem Körper Stabilität und Festigkeit und hält unseren Flüssigkeitshaushalt im Gleichgewicht.